Montag, 21. März 2011

Der "Little Bricks"-Quilt

von Kaffe Fassett aus irgendeinem seiner Bücher (Ich bin jetzt eher kein Fan und habs deswegen auch nicht zitierbereit!)
hatte es mir beim ersten Anblick schon angetan. Unter anderem deshalb, weil hier statt Quiltnähte zu fertigen, geknoten wird. Fand ich gut - ich faule Suppe. Jedenfalls wollte ich das Teilchen immer mal nähen und zwar schon lange bevor das Mucki in mir sich angekündigte Prinzip: Mach ich für n Baby aus der Bekanntschaft, wird schon irgendwann wieder eins kommen. Es kam aber keins. Volle drei Jahre nicht. Irgendwann zwischendrin hatten Herr Laufmasche und ich beschlossen, daß Nachwuchs ganz okay wär und so war mir klar, daß der Quilt für den Eigenbedarf angefertigt werden wird. Und ich begann - ohne Wissen von Herrn Laufmasche - seine aussortierten, alten Hemden zu bunkern und nähte, seit ich schwanger bin, heimlich still und leise vor mich hin. Tscha, und dann stand ich also am Wochenende mit dem fertigen Teil vor Herrn Laufmasche. Und der wiederum hatte, nachdem er seine alten Hemden im Quilt für sein Baby wiederentdeckte, ganz schön Pipi in den Augen...
Und so sieht er also aus, mein "Little-Bricks"-Quilt:

Stoffe: alte Hemden, über 3 Jahre gesammelt, ergänzt mit gestreiften Stoffresten

Bett: aufgearbeitetes Fundstück, wahrscheinlich aus den 1940er Jahren. Einfach abgelaugt und mit gutem Holzöl 2x nachbehandelt
 

Kommentare:

farbenklutz hat gesagt…

Quilt ist echt schön!!!!! Und dass "Papa" nasse Augen gekriegt hat, dass tollst aller Komplimente!

Farbenklutz

Robina28 hat gesagt…

Wow, das nenn ich mal ein tolles Recycling ! Hut ab, ein sehr schöner Quilt ! LG Robina